check-circle Created with Sketch.

Wer das liest stinkt

Woche der Mobilität

Begrüßung zur Woche der Mobilität:
Liebe Kinder und Jugendliche aus dem großen NRW: Willkommen auf der offiziellen Website zur "Woche der Mobilität" (28.04.-05.05.2021)

Wir haben uns doch alle mal über die öffentlichen Verkehrsmittel geärgert, oder ? Mal kam der Bus oder die Bahn viel zu spät oder gar nicht. Die Tickets sind teuer, denn sogar für Azubi-Tickets geht viel Geld drauf. Ach ja: Und wie kommen wir eigentlich nach der Party am Freitagabend nach Hause ? Gerade wenn Autofahren keine Option (mehr) ist. Es kommt doch kein Bus und keine Bahn ?
Doch stellt euch vor: Euer Bus und Eure Bahn kommen pünktlich und regelmäßig; zu allen Tageszeiten und das zu bezahlbaren Fahrpreisen !
Wir, der Kinder- und Jugendrat NRW möchte diejenigen mobil machen, die es am dringensten brauchen: WIR !

Noch so'n Ding

Worum es geht ?

Das Thema Verkehr ist eines der zentralsten jugendrelevanten Themen der aktuellen Zeit. Auf kommunaler Ebene beschäftigt sich nahezu jedes Mitgliedsgremium des KiJuRat NRW in regelmäßigen Abständen mit dem Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). In einigen Städten sind es die Kinder- und Jugendvertretungen, die sich Jahr für Jahr vehement gegen Budget-Kürzungen im Nahverkehr wenden. Im Verkehrssektor werden 19% der deutschen CO2- Emissionen ausgestoßen davon ca. 96% auf der Straße. Ein möglichst schneller Umstieg auf nicht-fossile Mobilität wird aus unserer Sicht nur mit einem radikalen Ausbau des ÖPNV in Einklang mit Nachhaltigkeits- und Klimagerechtigkeitszielen gelingen. Die Zukunft unserer Generation wird maßgeblich davon abhängen, inwiefern wir es schaffen können, den Auswirkungen der Klimakrise unter anderem mit einer beschleunigten Verkehrswende zu begegnen. 

 

Auf Basis einer Befragung von über 2000 Jugendlichen aus NRW zum ÖPNV (LINK zu Ergebnissen) haben wir 8 Forderungen für einen jugendgerechten ÖPNV aufgestellt:

Bahn von innen

Wie kann ich mitmachen ?

Mitmachen können alle Jugendlichen aus NRW. Wende dich an dein örtliches Beteiligungsgremium (Jugendparlament / Jugendrat etc.). Ebenso machen auch Fridays-For-Future-Ortsgruppen und Schüler*innenvertretungen bei uns mit. Falls es in deiner Stadt so etwas nicht gibt, kannst du dich mit deiner Freundesgruppe oder einer Gruppe von Interessierten zusammenschließen. 

 

Meldet Euch unter vernetzung@kijurat-nrw.de! Wir senden Euch umgehend alle Materialien in Form eines ausführlichen Readers und einen Zugang zu unserer Cloud zu.

 

Wir haben in unserem Kampagnenreader Aktionsvorschläge für Euch vorbereitet. Zentral ist das Stellen eines Antrags an euren Stadtrat/Kreistag. Hierbei unterstützen wir euch durch eine ausführliche Anleitung (Reader Teil 1) und eine Vorlage  (Reader Teil 2) im Reader. Lasst uns gerne mit einer Mail mit eurem Antrag/eurer Aktion an vernetzung@kijurat-nrw.de wissen, dass ihr dabei seid! 

Woche der Mobilität

Was wollen wir verändern ?

Kurz: Die Jugend und alle Menschen in NRW überhaupt sollen mobiler werden. Es soll angenehmer, einfacher und vor allem preiswerter werden, seine alltäglichen Wege mit Bus und Bahn zu bestreiten. Denn am Ende profitieren nicht nur die Menschen, sondern auch die Umwelt von steigender und häufigerer Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Das ist unsere Vision.

Forderungen

Die 8 zentralen Bedingungen für einen jugendgerechteren ÖPNV

Forderung #1: FAIRE PREISE

NRW-weites Ticket für maximal 1€ pro Tag alle Freiwilligendienstleistenden, Auszubildenden, Dual-Studierenden und Jugendlichen unter 18 Jahren. Für einen ÖPNV den sich ALLE Jugendlichen leisten können.

 

Forderung #2: ENGERE TAKTUNGEN 

Busse und Bahnen sollen häufiger und zuverlässiger fahren, dafür braucht es einen Ausbau der Netze – auch in ländlichen Räumen.

 

Forderung #3: NACHTEXPRESSE  

Wir brauchen mehr Nachtbusse und -züge.

 

Forderung #4: MEHR SICHERHEIT 

Wir wollen uns an Bahnhöfen und Haltestellen wohl und sicher fühlen. Wir haben keinen Bock auf Pöbeleien oder sexuelle Übergriffigkeiten!

 

Forderung #5: KLIMASCHUTZ 

Für die Weiterentwicklung umweltfreundlicher Antriebsformen.

 

Forderung #6: BARRIEREFREIHEIT

Barrierefreiheit an allen Bus- und Bahnhöfen, Haltestellen und in Fahrzeugen.

 

Forderung #7: BESSERE VERNETZUNG

Stärkung des Umweltverbunds. Mehr Geld für die (digitale) Vernetzung von Verkehrsmitteln. Umstieg von Bus, Bahn und Fahrradmitnahme erleichtern.

 

Forderung #8: SAUBER, MODERN, DIGTAL!

Für eine moderne Infrastruktur und saubere Bahnhöfe. Freies WLAN überall durch flächendeckenden Netzausbau.

Folge uns in den sozialen Netzen

Bahn